Niederlassungen:
Sprache:
Website:
Geschützter Bereich
Produkt konfigurator
Weltraumsimulator HVT500000 –183 LN2 von ACS

Eine spektakuläre Reise nach Moskau

Am vergangenen 2. Dezember hat der riesige Weltraumsimulator HVT500000 –183 LN2 von ACS die Region von Moskau am Ende einer spektakulären Reise erreicht, während der er auf dem Flussweg am Kreml vorbei geschifft wurde.

Der Kessel dieser Prüfkammer, der ca. 10 m Durchmesser und 15 m Länge aufweist, wurde in 5 Segmente unterteilt und gemeinsam mit dem restlichen Material auf dem Seeweg von Italien nach Rostow am Don verschickt. Von Rostow aus wurden die Segmente auf dem Flussweg (siehe Foto unten) nach Bessedy verschifft, einem 1,5 km von Moskau entfernten Dorf, von wo sie per LKW in nächtlichen Sondertransporten bis zum AIT-Zentrum von Gazprom Space Systems in Schtscholkowo weiterbefördert wurden.

Hier das Video des LKW-Transports

Der Bau des Zentrums für Test, Montage und Integration (AIT) für Raumfahrzeuge von Gazprom in Schtscholkowo wurde am 25. November 2019 begonnen.

In der Pressemitteilung, die damals auf der offiziellen Website veröffentlicht wurde, war Folgendes zu lesen: „Das erste komplett integrierte Unternehmen für Montage, Integration und Test von Raumfahrzeugen in der Geschichte des modernen Russlands wird sich in der Nähe des Telekommunikationszentrums von Gazprom Space Systems befinden. Dort werden moderne Raumschiffe auf Weltniveau für die zivilen Anwendungen der Gesellschaften des Gazprom-Konzerns sowie anderer Kunden, darunter die Roskosmos State Space Corporation, gefertigt. Dies wird unter anderem zur Erweiterung der Orbitkonstellation der Yamal-Kommunikationssatelliten und des Satellitensystems für die Erdbeobachtung SMOTR beitragen. Die Standorte der AIT-Struktur sollen mit modernsten hochautomatisierten Geräten ausgerüstet werden. Alle Produkte werden dort mehrstufigen Kontrollverfahren an einzigartigen Prüfständen unterzogen, an denen Simulationen der Weltraumbedingungen und der Kräfte, die beim Start der Weltraumraketen auftreten, vorgenommen werden.“ (von der Gazprom-Website)

Von Anfang an war klar, dass eine bedeutende Rolle in diesem Projekt dem Weltraumsimulator zukommen würde, der die Aufgabe hat, Thermal-Vakuum-Tests und Energiehaushaltstests durchzuführen, die benötigt werden, um einen Satelliten für die im Weltall herrschenden extremen Umgebungsbedingungen zu qualifizieren.

In Zusammenarbeit mit Thales Alenia Space, dem General Contractor für Lieferung und Montage der gesamten Struktur hat Gazprom Space Systems Angelantoni Test Technologies als Zulieferer für eine derart strategische Ausrüstung ausgewählt, die maßgeblich am Erfolg der zukünftigen Projekte beteiligt sein wird.

Verwandte Artikel
19/04/2021

Unsere Weltraumsimulatoren bei Yaroslavl Radio Plant

Yaroslavl Radio Plant, eine von Russlands führenden Firmen in der Produktion von Funkgeräten mit Spezialisierung auf die Fertigung von Kommunikationsgeräten für den professionellen Einsatz, hat in jüngster Zeit zwei Thermalvakuumkammern von ACS für Tests an Lademodulen für Raumfahrzeuge erworben.

25/05/2021

Die Simulation der Umgebungsbedingungen beim Eintritt des Satelliten in die Umlaufbahn: der Fall TAI

Einer der größten jemals von ACS gebauten Weltraumsimulatoren sorgt für die Funktionstüchtigkeit von Satelliten, indem deren extreme Betriebsbedingungen simuliert werden.

16/07/2021

Ein Weltraumsimulator für die NSPO in Taiwan: ein neuer Rekord von ACS

Nachdem Angelantoni Test Technologies letztes Jahr einen der größten Weltraumsimulatoren Europas für das britische Rutherford Appleton Laboratory errichtet hatte, konnte die Firma einen neuen Rekordauftrag einfahren.